Liebeserklärung an dich selbst

Anja Buntz Coaching Blogpost Selbstliebe lernen

Lerne dich selbst zu lieben – 3 wichtige Schritte die du dabei gehen kannst

Immer wieder hören wir, dass wir uns selbst lieben sollen. Und ja, ich würde lügen wenn ich sage, dass mir die Selbstliebe so einfach in den Schoß hüpfte. Quasi Jahrzehnte gingen ins Land, bis ich annähernd daran schnuppern durfte. Ja, das erforderte sehr viel Geduld – von deren Erfordernis ich damals selbstverständlich nichts wusste. Doch JETZT, jetzt hats gefunkt zwischen uns beiden und ich kann dir sagen: It’s worth it, Baby!

Wie sich die Selbstliebe zeigt

och was ist die Selbstliebe? Wie zeigt sie sich? Was musst du (und auch ich) dafür tun, damit dieser Groschen endlich fällt?

Am besten ist es, wenn du dir diese Frage selbst beantwortest. 😉 Ganz ehrlich. Wer bin ich um dir sagen zu können, wie deine Selbstliebe aussieht. Ich kann dir leider nicht sagen, was dazu fehlt, dass du Zugang zu deiner Selbstliebe findest. Schließlich bin ich keine Hellseherin – auch wenn ich das manchmal gerne wäre – Mein Kontrollzwang lässt grüßen!

Es gilt immer wieder herauszufinden, welche deiner Schalen gefüllt werden wollen, damit deine Selbstliebe aus dem Vollen schöpfen kann. Es ist wichtig zu wissen, wo deine Defizite liegen. Nur wenn du dich mit der unbequemen Seite befasst und hinschaust, kannst du erkennen, weshalb es mit deiner Selbstliebe nicht so wirklich funktionieren will.

  • Was ist es, was dich hemmt?
  • Vor welchen Gedanken hast du Angst, weil sie dir weh tun und unangenehm sind?
  • Was glaubst du sind deine Eigenschaften, die nicht liebenswert sind? Gehören äußere Merkmale dazu?

Trau dich hinzusehen und zu erkennen, dass allein dir gebührt, was sonst niemandem auf dieser Welt gebührt – deine bedingungslose Liebe für dich selbst! Falls damit für dich klar wird, dass es längst an der Zeit ist, dass du dich darum kümmerst, dann darf ich dir hier ein paar Worte da lassen, die dir dabei helfen können und die dir Mut machen loszulegen.

3 Schritte, die dich führen (können)

Wann immer du dich als bereit dazu fühlst, dann lies weiter und lass dich treiben im Meer der Liebe, in dem so viel für dich übrig ist. Beginne damit, Selbstliebe zu lernen und zuzulassen.

Schritt 1 Finde deinen Anker

Zugegeben, Schritt 1 ist gar nicht so easy. Aber nach dem Motto „Eat the frog first“ kümmern wir uns um das Anspruchsvollste zu aller erst. Am besten ist, du suchst dir dazu eine Verbündete, die dich damit unterstützt und dir Antworten gibt, wenn du Zweifel hast.

Es gilt nämlich das Zünglein an der Waage herauszufinden. Diese eine (kleine) Sache, die du an dir über alle Maßen schätzt und wo du dir auch absolut sicher bist. Hast du sie – diese Sache – dann kommt der entscheidende Punkt: es zu fühlen.

Dass der Kopf es weiß, ist die eine Sache. Aber dass das Herz es weiß, das ist die andere. Denn dein Herz ist der Entscheider in dieser Angelegenheit. Hat es erfasst, was der Verstand längst wahrnimmt, hast du es geschafft.

Es dürfen Herz und Kopf ineinander greifen und dir die nötige Power geben die es braucht, damit du deiner Selbstliebe einen entscheidenden Push geben kannst. Hast du einmal die Qualität verstanden die entsteht, wenn beide Hand in Hand gehen, wirst du dir bei deiner zweiten Eigenschaft schon viel leichter tun und du wirst motiviert sein, weil du begreifst, dass es wirklich funktioniert.

Also gehe in dich und finde deinen Anker, deinen Wert, auf den du stolz bist und dann verbünde Herz und Verstand.

Schritt 2 Halte daran fest

Hast du einmal deine inneren Stimmen im Griff, kannst du dich den äußeren Stimmen widmen. Sie kommunizieren aus den Sozialen Medien, über Paradebeispiele aus dem Freundeskreis, über gesellschaftliche Prinzipien und familiäre Verstrickungen.

By the way: Ist dir eigentlich bewusst, wieviel von diesen ganzen Stimmten tagtäglich auf uns einwirken?

Genau diesen Stimmen wirst du trotzen müssen, wenn du und deine Selbstliebe ein inniges Team werden wollt. Was also tun mit Ihnen? 

Es klingt einfach und kann es auch sein: Gib ihnen keinen Platz in dir. Lass deine Türe für sie verschlossen wenn sie anklopfen. Halten ihnen keinen Stuhl frei. Sei alles andere als gastfreundlich zu ihnen, indem du stundenlang Konversation mit ihnen betreibst und ihnen zuhörst. Sei keine Gastgeberin für sie.

Ganz praktisch gesehen, kannst du sie auf Volume 0 drehen, wenn sie auftauchen. Drehe die Lautstärke runter und dann widme dich den schönen Dingen, das was dir Freude bereitet und dir ein gutes Gefühl gibt.

Halte an deinem Vorhaben fest, Selbstliebe zu lernen und zu fühlen. Konzentriere dich auf deinen Anker und auf deine Eigenschaft, auf die du stolz bist. Ankere dort, wo dein Herz sich freut und wo es dir gut geht. Richte den Blick nach innen und halte daran fest.

Schritt 3 Beginne jeden Tag neu

Hier kommt mein Lieblingsschritt. Wenn du dich frägst weshalb, dann sag ich dir das direkt. Er nimmt so so viel Druck und Schwere von deinem Vorhaben. Er macht der Selbstliebe Platz und lässt Raum für dich und deine Entfaltung. Ohne diesen dritten Schritt wirst du dir schwerer tun als nötig. 

Gib dir die Erlaubnis, jeden Tag neu damit zu beginnen. Bleibe deiner Überzeugung treu, dass du Selbstliebe empfinden kannst. Wenn du heute einen schweren Tag hast, dann gibt es ein Morgen. Es wird einen neuen Himmel geben (aus dem Buch: Morgen kommt ein neuer Himmel), der dir alle Möglichkeiten aufs Neue eröffnet.

Gib nicht auf, wenn du einen Tag oder eine Zeit lang „nicht so gut zu dir“ warst. Es ist okay und es ist notwendig. Schließlich geht es hier nicht darum, dein Blumenbeet Winterfest zu machen. Etwas, das du mit einer Kraftanstrengung erledigen kannst. Es geht hier darum, dein Leben und dein Wesen auf eine andere Stufe zu stellen, was dann auch noch von Dauer sein soll. Diese Aufgabe braucht Geduld (Und wie es mir bekannt vorkommt =D) und bedarf der Nachsicht, des Verständnisses und den liebevollen Umgang.

Und hier schließt sich der Kreis: Je mehr du in die Selbstliebe gehst, desto liebevoller wirst du mit dir selbst und all deinen Facetten umgehen. Und das bringt soooo viel Entspanntheit und Entschleunigung in dein Leben. Vor allem aber in deinen Kopf. Und das ist es ja, wo wir alle hin möchten. 

Bleib also dran und wenn es heute nicht der Tag für Selbstliebe war, dann ist es das Morgen. Und in ganz schwierigen Zeiten erinnere dich an deinen Anker – er hält dich dort, wo es gut ist.

Gehe los, gib dir Zeit und habe Geduld

Ja und das waren sie, die 3 Schritte die dir helfen können deine Selbstliebe zu entdecken und sie wie einen Schatz zu behüten. Vielleicht entdeckst du darin ein kleines bisschen Wahrheit und fühlst dich bereit, es anzugehen. 

Vielleicht spürst du aber auch, dass es für dich im Moment noch zu groß und nicht fassbar ist. Das ist auch okay. Du wirst den Tag erkennen, an dem es für dich soweit ist. So oder so, es ist gut wie es ist. So oder so: eines Tages beginne damit sie zu umarmen und sie in dein Leben zu lassen. Dein Leben wird es dir danken: mit Qualität, mit Glücklichsein und mit unbändiger Kraft.

Auf dich und auf dass es dir gelingt! 💗💗💗

Von ganzem Herzen
Deine Anja

Lass' dein Leben leuchten

5 Schritte zu deinem Lebensglück

Wenn du noch viel mehr wachsen willst und das Gefühl hast, da ist noch viel mehr, dann hilft dir sicherlich mein 5-Schritte-Programm, um DEIN LEBEN LEUCHTEN zu lassen.

Das Coaching-Programm ist  ein Online-Kurs, mit dem du absolut selbständig und in deinem persönlichen Tempo arbeiten kannst.

Du willst mehr darüber erfahren?

Hier kannst du dich  auf der Webseite umsehen. Dort findest du alle Informationen, die du vorab brauchst.

Du bist fest entschlossen dein Leben leuchten zu lassen? Dann buche den Online-Kurs direkt hier

anja buntz coaching online kurs 1

Foto by Emily Bauman on Unsplash