3 Lösungen für deine Stressbewältigung

Finde die Stressbewältigungsstrategie die zu dir passt…

Stress ist das, worüber jeder spricht. Jeder hat Stress, jeder versucht ihn aufzulösen und keinem gelingt es. Was soll man denn noch alles tun, neben 60-Stunden-Job, Familienversorgung, Haushaltsführung, Kindererziehung, Freundschaftspflege, Hobbypflege and so on.

Mehr als die Hälfte ist gestresst

Huch, da wird mir allein schon beim Schreiben ganz anders. Ziemlich viel los in diesem Leben würde ich sagen. Ziemlich stressig! Aber genau so ergeht es sehr vielen Menschen. Über die Hälfte der Menschen in Deutschland, nämlich 6 von 10 Menschen (Quelle. TK-Stressstudie 2016) sind gestresst. Man muss sich das einmal vorstellen. Es ist ja nicht so, dass gestresste Menschen Ruhe in den Alltag der anderen Menschen bringen.

Es braucht schon eine stabile Gelassenheit, um sich nicht vom Stress der anderen mitreißen zu lassen. Vor allem wenn man die Stressstudie der TK aus dem Jahr 2013 betrachtet fällt auf, dass das Stressempfinden zugenommen hat. Also ist Vorsicht geboten. Oder viel mehr das Fördern des Bewusstseins für das eigene Befinden, für das Wohlbefinden, für seine eigenen Werte, für Glücksgefühle und für Entschleunigung, für Prioritäten und für Entspannung.

Welche Stressbewältigungsstrategien gibt es?

Die Frage, die du dir nun stellst, ist sicherlich, wie du an den Punkt kommst, mit deinem Stress zu rangeln und ihn zu Boden zu bringen 😀 Du frägst dich vielleicht,

  • wie du dein eigenes Stressempfinden reduzieren kannst.
  • Möglich ist auch, dass du gar nicht erst in die Situation kommen willst, in der dich der Stress überwältigt.
  • Oder dein Anliegen ist es, dass du zukünftig viel besser wahrnehmen willst, wann du gestresst bist und es Zeit wird für eine Stressbewältigungsstrategie.

Hier habe ich eine gute Nachricht für dich. Es gibt Abhilfe! Und es ist die Art von Hilfe, für die du erstmal nicht unbedingt ein Coaching brauchst. Nein, du kannst dir im ersten Schritt gut selbst helfen. Wichtig ist, dass man auch mal auf die Ursache des Stresses blickt. Nicht nur will, dass der Stress aufhört, sondern sich bewusst macht, woher kommt denn der Stress, wann genau bin ich gestresst und wie reagiere ich in Zeiten des Stresses.

„Wirksame Stressbewältigung setzt die Analyse eigener Einstellungen und eigenen Verhaltens voraus. Nur wer seine persönlichen Belastungssituationen kennt, kann Stress gezielt bewältigen.“ (Quelle: Litzcke/Schuh, 2007)

Die 3 Lösungsansätze

Dafür nutzt du ganz einfach den sogenannten Stress-Trias. Hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht. Alles was du tun musst ist, dir vergegenwärtigen, in welcher Situation du auf Stress reagierst bzw. wie du reagierst. Dazu gibt es 3 Lösungsansätze.

Frage in einer etwas ruhigeren Minuten, z. B. wenn du mal allein spazieren bist oder gerade das Gefühl hast, dass dein Geist klar ist, folgende Eventualitäten ab:

Ich habe Stress,
wenn…

Ich mache mir selbst Stress, indem…

Wenn ich Stress habe,
dann…

Welche Aussage trifft am meisten auf dein Stressverhalten zu? Zieht dich eine Aussage stark an? Wenn dir nicht sofort klar wird, in welche Richtung es geht, dann mache dir beim nächsten Mal Stress bewusst, was zuvor geschehen ist. Denn die Lösungsansätze sind auf bestimmte Auslöser bzw. Bedürfnisse zurückzuführen.

Findest du deine Stressbewältigungsstrategie also nicht über die 3 Aspekte oben, dann nutze den Einstieg über die Bedürfnisse bzw. Auslöser:

Die Stressoren

Triggerpunkte, die in dir Stress auslösen
(Ich habe Stress, wenn…)

Leistungsdruck
Zeitdruck
Zu viel Arbeit
Zu wenig Zeit
Soziale Konflikte
Störungen
Unterbrechungen

Unterbewusstsein

 und persönliche Motive. Glaubenssätze, Prägungen, die dir im Weg stehen oder dir Steine in den Weg legen
(Ich mache mir selbst Stress, indem…)

Ungeduld
Perfektionismus
Kontrollambitionen
Einzelkämpfertum
Selbstüberforderung

Stressreaktion

Langfristiges Bedürfnisse, nach denen dein Körper und dein Geist verlangen
(Wenn ich Stress habe, dann…)

Körperliche Aktivierung
Psychische Aktivierung

Der Umgang mit dem Stress-Trias

Wenn du dich jetzt besser einordnen konntest, dann hast du ab sofort auch die Tür, die dich zur passenden Stressbewältigung führt. Das heißt, nun kannst du entsprechende Methoden nutzen, um deiner Art von Stress begegnen und mit ihm umgehen zu können.

Die Tipps für deine Stressoren

Veränderung der Situation/Umgebung
Zeitmanagement
Selbstmanagement
Organisation des Tages (Planung)
Persönliche Leistungskurve kennen
Störzeitenkurve kennen

Tipps für deine Kognition

Antreiber und Erlauber
Akzeptanz der Situation/der Persönlichkeit
Kritisches Hinterfragen
Balance der Störungen, z. B. Welchen Ausgleich braucht die Ungeduld
Affirmationen
Fokussierung
Optimismus

Tipps für deine Stressreaktion

Achtsamkeitsübungen
Meditationen
Körperreisen
Imaginationen
Progressive Muskelentspannung
Autogenes Training
Naturrituale
…eig. alles in der Natur 😀

Versuche dich gerne auch in allen dreien. Nutze alle Tipps. Je mehr du ins Bewusstsein gehst und mit deinem Stressempfinden arbeitest, desto besser wirst du mit der Zeit im Umgang mit deinem persönlichen Stress.

Hier tickt einfach jeder Mensch anders. Jeder hat andere Bedürfnisse, andere Blockaden und andere Wege. Schau einfach, was dir liegt und was sich gut in deinen Alltag integrieren lässt. Schau, welches Ziel dir aktuell am wichtigsten ist und welche Lösungsansätze etwas für dich sein können. Ob du nun die Anzahl deiner Stressoren reduzieren willst oder deine Entspannungspraxis vertiefen – du wirst es spüren, was genau du brauchst.

Lass mich gerne wissen, welche Erfolge du mit dem Stress-Trias erzielen konntest und wie sich die Praxis deiner Stressbewältigung verändert hat. Schreib mir gerne per Mail oder im Kontaktformular. Ich freu mich sehr über dein Feedback.

Und solltest du dennoch Unterstützung von außen benötigen, dann begleite ich dich gerne als Expertin bei einem wundervollen Wandercoaching.

Nun wünsche ich dir ganz viel Erfolg bei der Umsetzung und eine Zeit voller Leichtigkeit und Entschleunigung!

Von ganzem Herzen
Deine Anja Buntz

Foto Titel by Anja Buntz